Den Busbetrieb am U-Bahnhof Farmsen optimieren

Die Bushaltebereiche am U-Bahnhof Farmsen bzw. der Straßenraum zwischen den  Kreuzungen Berner Heerweg und Am Luisenhof sollen – als Teil des Busbeschleunigungsprogramms – umgestaltet werden.

Busbeschleunigung, Farmsen, Bürgerbeteiligung, Hamburg, Bus

Online-Beteiligung Farmsen

Die Ausgangslage

Die Haltestelle U Farmsen ist ein wichtiger Knotenpunkt. Zur Hauptverkehrszeit fahren die Busse 26, 27, 167, 168, 171, 567 und die U-Bahn U 1. Hinzu kommen die Linien 368 und 617 im Spät- bzw. Nachtverkehr.

Werktags zwischen 7.00 und 8.00 Uhr erfolgen ab der Haltestelle U Farmsen fast 100 Abfahrten.  D.h. im Schnitt fährt hier alle 36 Sekunden ein Bus oder eine Bahn ab.

Alle Buslinien und die U 1 zusammengerechnet, nutzen werktags insgesamt rund 52.000 Fahrgäste den Bereich U Farmsen zum Ein-, Aus- und Umsteigen.

Das Verfahren: Arbeiten Sie mit

vergrößern Das Beteiligungsverfahren zur Neugestaltung der Bushaltestellen am U-Bahnhof Farmsen Das Beteiligungsverfahren zur Neugestaltung der Bushaltestellen am U-Bahnhof Farmsen (Bild: LSBG) Um das Miteinander aller Verkehrsteilnehmenden rund um die Haltestelle U-Bahnhof Farmsen zu entspannen, sollen die Bushaltebereiche am U Farmsen bzw. der Straßenraum zwischen den Kreuzungen Berner Heerweg und Am Luisenhof umgestaltet werden. Dafür führt der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) ein offenes Beteiligungsverfahren durch, das dem eigentlichen Planungs- und Entscheidungsprozess vorgelagert ist. Das Konzept dazu wurde am 10. Januar 2019 im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek vorgestellt. Die Präsentation des Beteiligungsverfahrens aus der Ausschusssitzung finden Sie im Downloadbereich unten auf dieser Seite.

Bereits vor dem eigentlichen Beteiligungsverfahren fanden bis März 2019 Gespräche im Umfeld statt, um die Interessen vor Ort besser kennen zu lernen und im weiteren Prozess berücksichtigen zu können. Interessierte konnten sich zwischen dem 20. und 23. März  2019 an einem Info- und Aktionsstand über das Verfahren informieren und gleichzeitig Hinweise und Anregungen zur Verkehrssituation vor Ort äußern. Parallel dazu konnten Interessierte im Zeitraum vom 20. März bis 26. April ihre Ideen und Anregungen im Rahmen der Online-Beteiligung einbringen.

Die Ergebnisse der Gespräche, der Passanten-Befragung sowie der Online-Beteiligung fließen in die ersten planerischen Überlegungen ein.

Voraussichtlich nach den Sommerferien 2019 werden in einer Auftakt-Veranstaltung das Projekt, die planerischen Grundlagen, das Beteiligungsverfahren und die Ergebnisse der Gespräche vor Ort sowie der Passanten-Befragung und Online-Beteiligung vorgestellt.

Für die Gewerbetreibenden vor Ort wird es voraussichtlich im August 2019 eine weitere gesonderte Veranstaltung geben.

Eine zweite öffentliche Veranstaltung wird dann voraussichtlich im November 2019 stattfinden. Hier soll die im Prozess entwickelte Lösungsvariante vorgestellt und diskutiert werden.

Auf Basis der Ergebnisse des Beteiligungsprozesses entwickelten die Verkehrsplanerinnen und -planer eine Lösungsvariante.

Die erste Verschickung der Planunterlagen ist für voraussichtlich 2020 angedacht. Mit der Umsetzung der Maßnahmen kann dann voraussichtlich 2022 begonnen werden.

Die Termine im Überblick

Gespräche vor Ort:bis März 2019

Info- und Aktionsstand:

  • Μittwoch, 20. Μärz 2019, 8-13 Uhr
  • Donnerstag, 21. März 2019, 13-18 Uhr
  • Freitag, 22. März 2019, 10-15 Uhr
  • Samstag, 23. März 2019, 9-14 Uhr
Online-Beteiligung:20. März bis 26. April 2019
Auftakt-Veranstaltung:nach den Sommerferien 2019
Veranstaltung für Gewerbetreibende:voraussichtlich im August 2019
Zweite öffentliche Veranstaltung: voraussichtlich im November 2019
Erste Verschickung: voraussichtlich 2020
Umsetzung der Maßnahmen:voraussichtlich 2022

Alle Informationen zu den Terminen, Veranstaltungsorten und zur Anmeldung werden rechtzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben. Auch finden Sie hier im Verlauf des Verfahrens weitere Informationen und Material zum Nachlesen bzw. Herunterladen.

Downloads