Die MetroBus-Linien 20 und 25: Um die Alster herum und zur City Nord

MetroBus-Linie 20 und 25 - Busbeschleunigung Hamburg

MetroBus-Linie 20


Die MetroBus-Linie 20 führt auf einer gut zehn Kilometer langen Strecke von der City Nord, westlich um die Alster bis zum Bahnhof Altona. Täglich nutzen 21.000 Fahrgäste die Verbindung von Ohlsdorf, über Winterhude, Eppendorf und Eimsbüttel bis Altona-Altstadt. Von der Haltestelle Winterhuder Marktplatz bis zur Endhaltestelle am Bahnhof Altona verläuft die MetroBus-Linie 20 zusammen mit der MetroBus-Linie 25.

Die drei Haltestellen in der Martinistraße, Eppendorfer Park, UK Eppendorf und Löwenstraße wurden in 2015 modernisiert und verlängert. Die Haltestellen sind jetzt barrierefrei nutzbar.

Die Haltestellen im nördlichen Streckenabschnitt von der Haltestelle S Rübenkamp bis zur Haltestelle Ohlsdorfer Straße werden ab 2017 optimiert. Zur Umplanung der Max-Brauer-Allee, im südlichen Linienabschnitt der MetroBus-Linien 20 und 25, startete im April 2016 ein vorgelagertes Beteiligungsverfahren.

Optimierte Haltestellen an der Linie 20/25

1 / 1
Die Haltestelle Julius-Reincke-Stieg (Fahrtrichtung Eppendorf) wird im Herbst 2016 modernisiert. Die Bordkanten werden erhöht, damit den Fahrgästen das Ein- und Aussteigen leichter fällt. Außerdem wird der Haltestellenbereich in Beton hergestellt, damit die Fahrbahn den hohen Belastungen durch die an- und abfahrenden Busse besser standhält. Die Situation für den Radverkehr wird durch breitere Radwege in der Tarpenbekstraße und neue Radschutzstreifen in der Martinistraße verbessert. Die Fahrbahn der Kreuzung Tarpenbekstraße / Martinistraße wird saniert.

MetroBus-Linie 25


Die MetroBus-Linie 25 führt auf einer 16,5 Kilometer langen Strecke von der City Süd, östlich um die Alster bis zum Bahnhof Altona. Täglich nutzen 32.000 Fahrgäste diese Verbindung zwischen Hammerbrook, Hamm, Uhlenhorst, Barmbek, Winterhude, Eppendorf, Eimsbüttel und Altona-Altstadt. Von der Haltestelle Winterhuder Marktplatz bis zur Endhaltestelle am Bahnhof Altona verläuft die MetroBus-Linie 20 zusammen mit der MetroBus-Linie 25.

In 2015 wurden die Haltestelle U-Burgstraße und die Kreuzungen Borgfelder Straße / Burgstraße / Hammer Landstraße /Grevenweg und Hammer Landstraße / Sievekingdamm, sowie der Grevenweg zwischen Hammer Landstraße und Eiffestraße umgebaut. Die Wegeführung ist jetzt optimiert und die Ampeln sind an den Verkehrsfluss angepasst.

Bereits in 2013 wurden die Haltestellen Goldbekplatz und Sierichstraße modernisiert. Die drei Haltestellen in der Martinistraße, Eppendorfer Park, UK Eppendorf und Löwenstraße wurden in 2015 modernisiert und verlängert. Die Haltestellen sind jetzt barrierefrei nutzbar.

Die Bushaltestelle Kellinghusenstraße wird im Herbst 2016 mit einem haltbaren Fahrbahnbelag aus Beton versehen und barrierefrei ausgebaut. Zusätzlich werden die Gehwege mit Betonsteinen mit besonderer Oberflächenstruktur versehen, damit sich Menschen mit einer Sehbehinderung besser orientieren können. Die Fahrbahn in der Kellinghusenstraße wird zwischen Schrammsweg und Loogeplatz erneuert und Radfahrstreifen auf der Fahrbahn eingerichtet. Mit der Einrichtung der Radfahrstreifen wird es zukünftig weniger Gefahrensituationen zwischen Radverkehr und Fußgängern bzw. Kraftfahrzeugen geben. 

Die Haltestelle Julius-Reincke-Stieg (Fahrtrichtung Eppendorf) wird im Herbst 2016 modernisiert. Die Bordkanten werden erhöht, damit den Fahrgästen das Ein- und Aussteigen leichter fällt. Außerdem wird der Haltestellenbereich in Beton hergestellt, damit die Fahrbahn den hohen Belastungen durch die an- und abfahrenden Busse besser standhält. Die Situation für den Radverkehr wird durch breitere Radwege in der Tarpenbekstraße und neue Radschutzstreifen in der Martinistraße verbessert. Die Fahrbahn der Kreuzung Tarpenbekstraße / Martinistraße wird saniert.