Die Busbeschleunigung auf einen Blick

Überblick - Busbeschleunigung Hamburg

Ziel

Das Bussystem für die Mobilität der Zukunft „fit machen“:

  • zuverlässigerer Betrieb und höhere Kapazitäten im Busverkehr
  • mehr Komfort und kürzere Reisezeiten für die Kunden
  • Optimierung der Bus-Erschließung einzelner Quartiere
Wichtigste Maßnahmen
  • Vorrang für Busse an Ampeln
  • Einrichtung von weiteren Busspuren
  • Umbau von Haltestellen
Projektpartner
  • Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI)
  • Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG)
  • Hamburger Verkehrsverbund GmbH (HVV)
  • Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN)
  • Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG (VHH)
Ausbauziel A
(bis  2019)
Umfassende Maßnahmen zur Busbeschleunigung im gesamten Linienverlauf der jeweiligen MetroBusse durch Bevorzugung an Ampeln, Umbau von Kreuzungen und Einrichtung von weiteren Busspuren sowie Umbau von Haltestellen
Buslinien Ausbauziel ADer Fokus liegt auf den MetroBus-Linien 2, 3, 5, 6, 7, 20 und 25 sowie auf den Linien 4 und 21 im Bereich des Eidelstedter Platzes.
Ausbauziel BOptimierungsmaßnahmen weiterer MetroBus-Linien auf ausgewählten Streckenabschnitten
Investitionssumme gesamt259 Mio. €
davon für Ausbauziel A157 Mio. €
davon für Ausbauziel B102 Mio. €
Anzahl der Einzelmaßnahmen (Ausbauziel A)250
StartSeptember 2012
EndeAusbauziel A: 2019
Das Busangebot der Hamburger Verkehrsunternehmen im HVV
Linien insgesamt231
Fahrten pro Werktagca. 21.000*
Fahrgäste im Jahr315 Mio.* (Stand: 2015)
Länge Busnetz gesamt2.315 Kilometer*
Haltestellen (nur in Hamburg)1.955
Fahrzeuge1.400 Busse
*) Zahlen gerundet